Für viele gehören Soufflé-Rezepte zur Königsklasse in der Küche. Darum gelten sie auch als besonders schwierig. Doch dieser Mythos stimmt nur bedingt. Denn eigentlich ist das Zubereiten dieser herzhaften oder süßen Eierspeisen relativ leicht, wenn Sie ein paar grundlegende Kniffe beachten. Lesen Sie diese also hier und probieren Sie im Anschluss unsere zwei Vorschläge aus!

Unzählige Soufflé-Rezepte: Doch was ist es eigentlich?

Das Thema Soufflé-Rezepte kann für Anfänger etwas einschüchternd sein. Schließlich finden Sie verschiedenste Tipps, Anleitungen und Co. Das allein zeigt schon, wie wandlungsfähig dieses Gericht eigentlich ist. Es schmeckt als Vorspeise, Hauptgang oder Dessert – je nachdem, welche Zutaten Sie benutzen. Das ist übrigens ein weiterer Faktor, der für diese Speise spricht: Sie können sie sowohl herzhaft als auch süß zubereiten.

Soufflés im Ofen
Foto: © Breville USA, Lizenz: Creative Commons CC BY 2.0, Quelle: flickr.com

Trotzdem bleibt die Grundingredienz dieselbe: aufgeschlagenes Eiweiß. Das bringt auch die Fluffigkeit mit, wofür so viele diese Mahlzeit lieben. Dadurch schwillt das Gebäck beim Erwärmen manchmal sogar aufs Doppelte an, kann aber gleichzeitig schnell wieder in sich zusammenfallen. Somit sollten Sie es schnell servieren. Lesen Sie hier direkt, mit welchen Tipps das Backen gelingt.

Das ursprüngliche Soufflé-Rezept: Herkunft

Der Name lässt es schon erahnen, dass der Beginn aller Soufflé-Rezepte in Frankreich liegt. Übersetzen bedeutet es so viel wie “blasen.” Durch die luftige Textur wundert uns das nicht. Seine Wurzeln hat es in der haute cuisine, als Mitte des 17. Jahrhunderts Köche für den französischen Adel neue Gerichte entwickelten und die Kost des Mittelalters ad acta legten. Die ersten Aufzeichnungen einer Art dieser Speise fand man in einem Kochbuch aus dem Jahre 1753.

Trotzdem hat es bis zum 19. Jahrhundert gedauert, dass Anleitungen für die weich-luftige Textur geschrieben wurden. Seitdem gehört das Soufflé zu einem der vielseitigsten Gerichte, die Sie so auf einer Speisekarte erspähen können. Doch warum dafür ins Restaurant gehen, wenn Sie es auch zu Hause wunderbar zubereiten können?

Drei Soufflés auf einem Holzbrett
Foto: © Alison Pang, Lizenz: Creative Commons CC0 1.0, Quelle: unsplash.com

So gelingt das Backen

Das Wichtigste bei jedem Soufflé-Rezept: Bleiben Sie geduldig. Zum Backen benötigen Sie kleine, feuerfeste Schalen. Fetten Sie diese zuvor gründlich ein und vergessen Sie auch den Rand dabei nicht. Sonst klappt das Aufgehen möglicherweise nicht. Außerdem sollte die Grundmasse die passende Konsistenz aufweisen: Fällt sie leicht vom Löffel, ist sie ideal. In unserem Grundrezept zeigen wir Ihnen, wie das gelingt.

Ein weiterer Tipp: Öffnen Sie, solange das Soufflé noch nicht fertig ist, nicht die Tür des Backofens. Durch die kalte Luft fällt es nämlich schnell wieder zusammen und verliert an Volumen. Das gilt auch fürs Servieren. Bringen Sie es also gleich nach dem Herausholen an den Tisch und genießen Sie es zusammen mit Ihren Liebsten.

Soufflé auf einem Teller, drumherum Zutaten zum Backen
Foto: © Lucas Oliveira, Lizenz: Creative Commons CC0 1.0, Quelle: unsplash.com

Die Basis Ihres Soufflé-Rezepts

Das nun folgende Soufflé-Rezept beinhaltet zunächst einmal die Grundzutaten, die Sie immer benötigen. Peppen Sie es einfach nach Geschmack mit herzhaften oder süßen Ingredienzen auf, sodass es auch zu dem Rest der gereichten Speisen passt.

Zutaten:

  • 30 g Butter
  • 45 g Weizenmehl
  • 185 ml Milch
  • 2 Eigelb
  • 4 Eiweiß
  • 50 g Zucker

So geht’s:

  1. Heizen Sie den Ofen auf 190 °C vor.
  2. Geben Sie die Butter, die Milch und das Salz hinein. Lassen Sie alles aufkochen.
  3. Fügen Sie jetzt das Mehl hinzu, mixen Sie alles gut und nehmen es von der Kochplatte, damit es gut auskühlen kann.
  4. Trennen Sie die Eier und rühren Sie die Gelbe einzeln in die Masse, sodass sich alles verbindet.
  5. Schlagen Sie das Eiweiß mit dem Zucker steif.
  6. Heben Sie den Eischnee unter den Teig.
  7. Fetten Sie die Förmchen ordentlich ein und streuen Sie einige Semmelbrösel oder Zucker hinein, damit die Masse nicht festklebt.
  8. Die Formen dann zu drei Vierteln mit dem Teig befüllen und für ca. 15 Minuten im Ofen backen.
Mehrere Soufflés nebeneinander auf einem Glasteller
Foto: © Carly Jayne, Lizenz: Creative Commons CC0 1.0, Quelle: unsplash.com

Soufflé-Rezept: lieber herzhaft oder süß?

Sie wollen ein außergewöhnlicheres Soufflé-Rezept ausprobieren? Dann wird es Zeit, noch mehr Zutaten hineinzubringen. Sind Sie eher der herzhafte Typ oder lieben ein süßes Dessert? Ganz egal: Die beiden folgenden Anleitungen liefern für beide Versionen Inspiration.

Das Schokoladen-Soufflé

Für die Naschkatzen unter uns gibt es wahrscheinlich nichts Leckeres, als Schokolade. Warum also nicht, diese mit einem himmlischen Soufflé-Rezept kombinieren? Dabei entsteht ein Nachtisch, der Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt.

Ein Schokoladensoufflé in einer roten Form
Foto: © RenataMPB, Lizenz: Creative Commons CC0 1.0, Quelle: pixabay.com

Zutaten:

  • 120 g Schokoladendrops
  • 2 EL Butter
  • 3 Eier
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • Puderzucker

Das Rezept:

  1. Heizen Sie den Ofen auf 200 Grad Celsius vor.
  2. Fetten Sie die vier Formen ein.
  3. Schmelzen Sie die Schokolade mit der Butter langsam über einem Wasserbad. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserem Beitrag Schokoglasur selber machen.
  4. Ist alles flüssig, nehmen Sie die Schüssel vom Herd und rühren Sie drei Eigelbe, den Vanilleextrakt und das Salz hinein.
  5. Schlagen Sie in einem anderen Gefäß das Eiweiß auf, bis es schaumig ist. Geben Sie den Zucker dazu und rühren Sie weiter, bis Eischnee entstanden ist.
  6. Heben Sie diesen vorsichtig unter die Schokoladenmixtur. Dritteln Sie dazu am besten die Masse und versuchen Sie, die Fluffigkeit nicht zu sehr zu verrühren.
  7. Stellen Sie den Teig für 15 Minuten in den Kühlschrank.
  8. Anschließend alles in die Förmchen füllen und für 10 bis 12 Minuten in den Ofen stellen.
  9. Vor dem Servieren noch mit etwas Puderzucker bestäuben und schon können Sie genießen.
Eine Nahaufnahme mehrerer Käse Soufflés
Foto: © ymon, Lizenz: Creative Commons CC0 1.0, Quelle: pixabay.com

Das Käse-Soufflé

Sie suchen nach einer herzhaften Variante? Dann wird Ihnen unser Käse-Soufflé-Rezept bestimmt zusagen. Verwenden Sie dafür Ihre liebste Sorte. Somit entscheiden Sie selbst, ob es kräftig oder mild schmecken soll. Diese Zutaten benötigen Sie für 8 Portionen:

  • 40 g Butter
  • 21 g Weizenmehl
  • 335 ml Milch
  • 4 Eier
  • 55 g geriebenen Käse (z. B. Gruyère)
  • 100 g geriebener Parmesan
  • Cayennepfeffer
  • Muskatnuss

Das Rezept:

  1. Heizen Sie den Ofen vor und fetten Sie Ihre Förmchen ein. Streuen Sie außerdem etwas geriebenen Parmesan darüber.
  2. Schmelzen Sie die Butter und geben Sie das Mehl dazu. Rühren Sie alles für 1–2 Minuten.
  3. Nehmen Sie den Topf vom Herd und mixen Sie langsam die Milch hinein. Stellen Sie alles wieder auf die Platte, lassen Sie es aufkochen.
  4. Drehen Sie die Hitze etwas herunter. Jetzt kommen die Eigelbe einzeln in die Masse.  Streuen Sie den Käse hinein und würzen Sie alles mit Salz, Pfeffer, Cayenne und Muskatnuss.
  5. Schlagen Sie das Eiweiß in einer zweiten Schüssel zu Eischnee auf.
  6. Heben Sie diesen unter die Käsemasse.
  7. Befüllen Sie die Förmchen.
  8. Backen Sie sie für ca. 12–15 Minuten.

Wieder sofort servieren und sich von diesem käsigen Genuss überzeugen lassen. Probieren Sie es aus!

Große und kleine herzhafte Soufflés stehen nebeneinander
Foto: © Kim Knoch, Lizenz: Creative Commons CC BY 2.0, Quelle: flickr.com

Weiterführende Links:

www.utopia.de/…/souffle-selber-machen-grundrezept-und-variationen/
www.de.wikipedia.org/…/Souffle
www.gutekueche.ch/klassisches-souffle-rezept
www.leitesculinaria.com/…/recipes-parmesan-gruyere-cheese-souffle
www.theviewfromgreatisland.com/easy-chocolate-souffle-recipe/